Spezialistenwissen als ideale Ergänzung

Gemeindeverwaltung Altdorf

 

Die IT-Abteilung der Gemeindeverwaltung Altdorf hat einen neuen Partner gesucht und gefunden. Besonders gefragt ist das Know-how der first frame networkers in den Bereichen Netzwerk und Sicherheit sowie bei Konzeptaufgaben.

 

 

Altdorf ist der Hauptort und das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum des Kantons Uri. Die Gemeinde zählt 9000 Einwohner. In der Gemeindeverwaltung sorgt die zentrale IT-Abteilung für den Betrieb und den Unterhalt der Informatik. Zu den Kernaufgaben der IT-Abteilung gehört nicht nur die Betreuung der Hard- und Software für die Gemeinde Altdorf, sondern auch die Betreuung des Rechenzentrums Altdorf und die Durchführung sämtlicher IT-Projekte der dem Rechenzentrum angeschlossenen sieben Gemeinden (Attinghausen, Altdorf, Bauen, Bürglen, Flüelen, Schattdorf, Seedorf und Sisikon). Auch die Abwasser Uri AG bezieht ihre IT aus dem Rechenzentrum Altdorf. Somit profitieren zwei Drittel der Einwohner des Kantons Uri von den IT-Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung Altdorf.

Überzeugender Einstand
Der Grossteil der anfallenden IT-Aufgaben wird von der internen IT-Abteilung übernommen. Für gewisse Bereiche werden jedoch Spezialisten beigezogen, so zum Beispiel für das Netzwerk und die IT-Sicherheit. Die Gemeindeverwaltung Altdorf hat einen neuen Partner für die Netzwerkbetreuung gesucht und ist im Internet auf die first frame networkers ag gestossen. Bei einem Problem an einem Aussenstandort haben die Techniker der first frame networkers ag schnell und effektiv geholfen. Dieser positive Einstand hat zum Entscheid geführt, die Zusammenarbeit mit dem neuen Partner zu intensivieren.
 
Spezialistenwissen als ideale Ergänzung
Die IT-Abteilung der Gemeindeverwaltung Altdorf setzt auf das Spezialistenwissen der first frame networkers, insbesondere auf deren grosse Erfahrung im Netzwerkbereich. «Wir wollten einen Partner, der sich auch in komplexeren Netzwerkumgebungen auskennt und über das entsprechende Know-how verfügt», sagt Daniel Würsten, Bereichsleiter Informatik bei der Gemeindeverwaltung Altdorf. Der neue Partner erfüllt die in ihn gesetzten Erwartungen und deckt die Anforderungen der Gemeindeverwaltung Altdorf bestens ab. «Wir sind sehr zufrieden», bestätigt Daniel Würsten, «die Anpassungen im Netzwerkbereich wurden kompetent umgesetzt und auftauchende Probleme mit grosser Fachkompetenz gelöst.»

Mehr Schutz, weniger Unterbrüche
Dank optimalem Datendurchfluss im Netzwerk haben die Anwender kürzere Antwortzeiten in den Applikationen und weniger Unterbrüche durch überlastete Komponenten. Neu eingesetzte Firewalls gewährleisten die stabile Anbindung der Aussenstandorte. Netzwerkanalyse-Appliances von Fortinet erhöhen den IT-Grundschutz. Die Konfiguration der Firewall wurde im UTM-Bereich (Unified Threat Management) verbessert, das Erkennen bösartiger Software im Netzwerk vereinfacht und der Schutz vor Viren und Attacken aus dem Internet erhöht. Die first frame networkers unterstützen und beraten die interne IT-Abteilung zudem bei Konzeptaufgaben.


UMSETZUNG
Die eingesetzten Produkte und Services:

  • Fortinet FortiGate
  • Fortinet FortiManager/FortiAnalyzer
  • Extreme Networks Switches