Fit für die Zukunft – mit moderner IT

KADI AG, Langenthal

 

Ein wichtiger Faktor im Betriebsalltag der KADI AG ist die IT-Infrastruktur. Diese wurde von der first frame networkers ag auf den neuesten Stand gebracht. Der Kunde verfügt nun über eine moderne, stabile und hochverfügbare IT.

 

 

Die KADI AG in Langenthal, 1951 gegründet, ist ein innovativer Hersteller von Tiefkühlspezialitäten und schmackhaften Kartoffelprodukten. Die Firma ist im Lauf der Zeit zu einem modernen, marktorientierten und leistungsfähigen Produktionsbetrieb der schweizerischen Nahrungsmittelindustrie herangewachsen. Rund 180 Mitarbeiter sorgen täglich für die hohe Qualität und den Vertrieb der Produkte. Im Herstellungsprozess kommen die neuesten Technologien zum Einsatz.

Reibungsloser Betrieb, professionelle Betreuung

Die IT-Infrastruktur ist für die KADI AG ein entscheidender Faktor. Gerade in der Hauptproduktionssaison nach der Kartoffelernte müssen alle Prozesse reibungslos laufen. Das bestehende IT-System war gemäss André Hürzeler, IT-Leiter der KADI AG, instabil und nicht mehr zeitgerecht. Es war deshalb das erklärte Ziel, die IT-Infrastruktur deutlich stabiler und fit für die Zukunft zu machen. Zudem sollte das aus zwei Mitarbeitern bestehende IT-Team der KADI AG von unnötigen Arbeiten entlastet werden. Nicht zuletzt wünschte André Hürzeler eine professionelle Betreuung und einen fixen persönlichen Ansprechpartner.

Zukunftsorientierte und stabile IT-Infrastruktur
Die first frame networkers haben die vom Kunden gesetzten Ziele verwirklicht. Die KADI AG verfügt jetzt über eine zukunftsorientierte und stabile IT-Infrastruktur mit einem redundanten, hochverfügbaren System sowie über eine proaktive Problemerkennung. Das 2-Mann-IT-Team der KADI AG kann sich nun auf das Wesentliche konzentrieren und erreicht bei Bedarf sofort kompetente Ansprechpartner bei der first frame networkers ag.

«Jederzeit verlässlicher IT-Partner»
André Hürzeler ist rundum zufrieden und hebt zwei Punkte besonders hervor: «Früher hatten wir eine tägliche Sicherung, die sehr kompliziert in der Handhabung war. Heute erfolgt alle zwei Stunden eine automatische Sicherung. Zudem werden unsere Systeme so überwacht, dass wir informiert werden, bevor ein Problem auftritt.» Die von André Hürzeler erwähnte Überwachung geschieht mit «first monitoring», einem System, das die first frame networkers entwickelt haben.

Der IT-Leiter der KADI AG schätzt die professionelle Zusammenarbeit mit dem IT-Partner aus Baar: «Ein Anruf genügt und schon steht mir ein kompetenter Experte zur Verfügung. Diese jederzeitige Verlässlichkeit ist mir sehr wichtig.»