Fortinet SSL-VPN-Verwundbarkeit

Fortinet hat mit den aktuellen Patch-Releases des Betriebssystems FortiOS fünf Sicherheitslücken geschlossen. Die Lücken können dazu ausgenutzt werden, Passwörter von SSL-VPN-Benutzern zu ändern. Dies führt dazu, dass sich Dritte am SSL-VPN anmelden können.

Wir haben die veröffentlichten Patches geprüft und empfehlen, betroffene Systeme bald zu aktualisieren. Unsere Techniker gehen betroffene Kunden aktiv an und vereinbaren einen Termin für die Aktualisierung. Systeme, welche nicht aktualisiert werden können, sollten als Workaround durch deaktivieren des SSL-VPNs geschützt werden. Details entnehmen Sie bitte den folgenden Advisories von Fortinet:


https://fortiguard.com/psirt/FG-IR-18-384
https://fortiguard.com/psirt/FG-IR-18-389
https://fortiguard.com/psirt/FG-IR-17-242
https://fortiguard.com/psirt/FG-IR-18-383
https://fortiguard.com/psirt/FG-IR-19-034

 

Bei Auffälligkeiten in Ihrem Netzwerk, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechperson bei den first frame networkers oder unseren ServiceDesk.

Montag – Freitag: 7 – 12h und 13 – 18h
Telefon +41 41 768 08 88
servicedesk@STOP-SPAM.firstframe.net

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren