Sicherheitsbedingte Rückrufaktion von HP Notebook-Akkus

Am 4. Januar 2018 kündigte HP eine weltweite Rückrufaktion mit Ersatzprogramm für bestimmte Akkus von Notebooks und mobilen Workstations an. Die potenziell betroffenen Akkus wurden mit folgenden Produkten verkauft:

  • HP ProBook 640 G2- und G3-Serie
  • HP ProBook 645 G2- und G3-Serie
  • HP ProBook 650 G2- und G3-Serie
  • HP ProBook 655 G2- und G3-Serie
  • HP x360 310 G2
  • HP ENVY m6
  • HP Pavilion x360
  • HP 11 Notebooks
  • HP ZBook (17 G3, 17 G4 und Studio G3) Mobile Workstations

Die Seriennummern der Produkte, die mit von dieser Rückrufaktion betroffenen Akkus ausgeliefert wurden, fallen in folgenden Zahlenbereich: xxx550xxxx bis xxx750xxxx. Sie wurden weltweit zwischen Dezember 2015 und Dezember 2017 ausgeliefert. Diese Akkus wurden auch als Zubehör verkauft oder als Ersatzteile für das HP ZBook Studio G4 Mobile Workstation über HP oder einen autorisierten Serviceanbieter bereitgestellt.

Sollten Sie entsprechende Geräte bezogen haben, bitten wir Sie eindringlich, alle potenziell betroffenen Produkte zu überprüfen. Die von dieser Rückrufaktion betroffenen Akkus können überhitzen und stellen eine Brand- und Verbrennungsgefahr für Kunden dar.

Folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um den Akku zu prüfen:

HP hat für Kunden, deren Akkus von der Rückrufaktion betroffen sind, ein BIOS-Update entwickelt, das den Akku in den „Akkusicherheitsmodus“ versetzt. Sobald der Akku in den Sicherheitsmodus versetzt wurde, können Sie Ihr Notebook oder Ihre mobile Workstation über ein HP Netzteil weiterhin sicher benutzen.

Wenn sich im Validierungsprozess herausstellt, dass Ihr Akku betroffen ist, stellen Sie die Verwendung des Akkus sofort ein und versetzen Sie ihn in den Akkusicherheitsmodus.

Viele dieser Akkus sind fest im System verbaut, was bedeutet, dass sie nicht durch den Kunden ausgetauscht werden können. Versuchen Sie nicht, den Akku auszutauschen. HP bietet für jeden, von dieser Rückrufaktion nachweislich betroffenen Akku einen kostenlosen Ersatzakku-Service an.

Der Validierungsprozess könnte ergeben, dass Ihr Akku nicht betroffen ist. Weniger als 3 % der potenziell betroffenen Produkte, die während dieses Zeitraums verkauft wurden, enthalten Akkus, die von diesem Sicherheitsrückruf betroffen sind. Sollte der Validierungsprozess ergeben, dass ein Akku nicht betroffen ist, kann der Akku weiterverwendet und muss nicht ausgetauscht werden.

HP entschuldigt sich für alle Unannehmlichkeiten, die Ihnen dadurch entstanden sind. Bei Fragen bezüglich dieses Rückruf-Programms stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

ServiceDesk
Montag – Freitag: 7 – 12h und 13 – 18h
Telefon +41 41 768 08 88
servicedesk@STOP-SPAM.firstframe.net