Support-Ende wichtiger Microsoft-Produkte

In den nächsten ein bis zwei Jahren werden einige wichtige Microsoft-Produkte das Ende des Supportlebenszyklus erreichen. Gerne informieren wir Sie hier über die verschiedenen Änderungen.

Juli 2019 - Windows SQL Server2008
Am 9. Juli 2019 wird der Support für Windows SQL Server2008 und 2008 R2 enden. Ab diesem Zeitpunkt werden keine Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt. Microsoft hat verschiedene Angebote und Migrationsstrategien, um Kunden den Umstieg auf eine aktuelle Technologie so einfach wie möglich zu machen. Es sind dies einerseits das Update auf SQL Server 2017, die Auslagerung bestehender Workloads in die Cloud oder ein Wechsel auf eine Azure SQL Database Managed Instance.

Januar 2020 - Windows 7, Windows Server 2008
Der Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020. Anschließend sind weder technische Unterstützung noch automatische Updates zum Schutz des PCs verfügbar. Wir empfehlen dringend, vor Januar 2020 auf Windows 10 zu wechseln, um die Sicherheit Ihrer IT-Systeme sicherzustellen.
Ebenfalls am 14. Januar 2020 wird der Support für Windows Server 2008 und 2008 R2 eingestellt. Auch dies bedeutet, dass keine regelmäßigen Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt werden.

Oktober 2020 - Office 2010, Office 365 Dienste für Office 2016
Der Supportlebenszyklus von Office 2010 endet am 13. Oktober 2020. Dies bedeutet, dass nach diesem Datum keine neuen Sicherheitsupdates, nicht sicherheitsrelevanten Updates, Optionen für Supportunterstützung (kostenlos oder kostenpflichtig) oder Updates für online verfügbare technische Inhalte für Office 2010 bereitgestellt werden. Wenn Sie Office 2010 verwenden, empfehlen wir, jetzt den Wechsel zu Office 365 zu planen.

Ebenfalls ab dem 13. Oktober 2020 wird Office 365 ProPlus oder eine Office-Lizenz im Mainstream-Support* erforderlich sein, um eine Verbindung mit den Office 365-Diensten herstellen zu können. Office 365 ProPlus bietet ideale Voraussetzungen für die Verwendung der Office 365-Dienste. Da die Anwendungen an die Cloud angebunden und stets aktuell sind, werden sie kontinuierlich verbessert.

Clients mit einer Kaufversion von Office 2010, Office 2013 oder Office 2016 werden nicht mehr in der Lage sein, eine Verbindung mit den Office 365-Diensten herzustellen. Dies betrifft Exchange Online, SharePoint Online, Skype for Business Online.

*Den kostenlosen Mainstream Support mit Patches und Fixes leistet Microsoft regulär im Zeitraum von fünf Jahren nach einer Produkteinführung. Nach Ablauf von 5 Jahren stellt Microsoft auf Extended Support um. Extended Support läuft mindestens 5 Jahre und enthält kostenlose Sicherheitsupdates sowie kostenpflichtige, nicht sicherheitsrelevante Updates und kostenpflichtigen Support.

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren