Mit Exchange 2016 zu mehr Effizienz

ÖKK, Landquart

 

Die first frame networkers ersetzten bei ÖKK den bestehenden Exchange Cluster 2010 durch eine Vor-Ort-Exchange-2016-Lösung. Dies erhöht die Verfügbarkeit und ermöglicht den Nutzern ein flüssigeres Arbeiten.

 

 

ÖKK ist ein Versicherungsunternehmen mit Sitz in Landquart (Graubünden) und schweizweit 32 Agenturen. ÖKK bietet umfassende Versicherungslösungen für Krankheit, Unfall, Erwerbsausfall und berufliche Vorsorge an. Zusammen mit Partnerfirmen deckt ÖKK auch die Bereiche Lebens-, Haftpflicht- und Sachversicherungen ab. Rund 184’000 Privatkunden sowie fast 16’000 Firmen und öffentliche Institutionen vertrauen auf die Produkte und Dienstleistungen von ÖKK. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 400 Mitarbeitende und bildet rund 15 Lernende aus (www.oekk.ch).

ÖKK hält Software stets aktuell

Warum hat die IT von ÖKK eine neue Exchange-Lösung angestrebt? Der bestehende Exchange Cluster 2010 ist in die Jahre gekommen, ein Tech Refresh des Exchange 2010 DAG stand an. ÖKK setzt grundsätzlich auf aktuelle Versionen der verwendeten Betriebssysteme und Applikationen. Dadurch ist gewährleistet, dass sich die Systeme stets in einem supportgestützten Verhältnis zu den Softwarelieferanten befinden. Zudem ist meist die Kompatibilität mit anderen Produkten – auch bei Business-Applikationen – sichergestellt. Dies erhöht die Effizienz im Betrieb. «Ausserdem», hält Claudio Moll, Leiter IT-Betrieb bei ÖKK, fest, «ist das Know-how in der Community und von externen Dienstleistern bei den aktuellen Versionen erfahrungsgemäss präsenter als bei veralteten.»

«Eine perfekte Migration»
«Die first frame networkers sind sehr strukturiert vorgegangen, sie haben das Projekt ohne betriebsbehindernde Störungen durchgeführt und einwandfrei dem Betrieb übergeben», schildert Claudio Moll den Ablauf. «Die Mitarbeitenden von ÖKK haben sehr wenig gespürt, was immer ein gutes Zeichen für eine perfekte Migration ist.» Vor diesem Hintergrund zeigt sich der Leiter IT-Betrieb mit der Umsetzung sehr zufrieden und hebt hervor, dass der Projektleiter Martin Schor mit seinem Know-how wie auch mit seiner lösungsorientierten und geduldigen Art überzeugt habe.

Höhere Verfügbarkeit, flüssigeres Arbeiten
ÖKK konnte mit Exchange 2016 dank neuer Lösungsmöglichkeiten interne Zuständigkeitsveränderungen vornehmen und die Effizienz erhöhen. Der hauptsächliche Nutzen der neuen Lösung besteht für das Unternehmen und für die Mitarbeitenden in der höheren Verfügbarkeit. Es gibt weniger Unterbrüche und die Antwortzeiten des Systems sind kürzer. Das Arbeiten innerhalb von Outlook ist für die Nutzer deutlich flüssiger geworden, was viel Zeit spart.

UMSETZUNG
Die eingesetzten Produkte und Services:

  • Microsoft Exchange 2016 DAG
  • Symantec Enterprise Vault
  • Symantec Mail Security for Microsoft Exchange