Vier Fliegen auf einen Schlag

Tobler Haustechnik AG, Urdorf

 

Besseres Zugriffsmanagement, mehr Funktionalität, einfachere Verwaltung,

halbierte Kosten: Das sind die vier Vorteile der neuen Firewall, welche die first

frame networkers bei der Tobler Haustechnik AG implementiert haben.

 

 

Die Tobler Haustechnik AG, Urdorf, ist ein führendes Unternehmen im Schweizer Haustechnik-Grosshandel. Es berät und beliefert Installateure, unterstützt Planer und Architekten und steht auch privaten Bauherren zur Verfügung. Den rund 5500 Installateur-Kunden aus der ganzen Schweiz bietet die Tobler Haustechnik AG ein lückenloses Qualitätssortiment mit rund 60 000 Produkten zu fairen Preisen. Die Tobler Service AG garantiert dem Anlagebesitzer während 365 Tagen im Jahr einen Top-Service, in Notfällen rund um die Uhr. 150 kompetente Servicetechniker sind für private Bauherren oft die ersten Ansprechpartner, wenn eine umfassende Modernisierung einer Anlage ansteht. Mit der Keramikland AG führt Tobler neu auch ein umfassendes Angebot an hochwertigen Designprodukten fürs Bad.

 

Sportlicher Zeitrahmen für die Umsetzung

Die Tobler Haustechnik AG wollte einzelnen Anwendergruppen den Zugriff auf Social-Media- und ähnliche Portale erlauben. Die vorhandene Firewall erfüllte diese und andere Anforderungen nicht mehr. Sie sollte deshalb erneuert und durch ein Produkt eines anderen Anbieters ersetzt werden. Die Umstellung durfte die Benutzer nicht beeinträchtigen. Zudem war der Umsetzungszeitraum sehr knapp bemessen, weil die Services der bisherigen Lösung vor dem Ablauf standen und nicht erneuert werden sollten. Nicht zuletzt war es auch ein Ziel, die Kosten zu optimieren. Den Auftrag erhielt die first frame networkers ag, deren Berater und Techniker unverzüglich die Umsetzung an die Hand nahmen.


«Schnelle und problemlose Implementation»

«Die Planung der neuen Firewall und die Implementation von Fortigate 500D durch die first frame networkers ag verliefen schnell und problemlos», sagt Thomas Morger, Leiter IT-Infrastruktur bei der Tobler Haustechnik AG. Jetzt kann deren IT-Abteilung den Anwendern den Zugriff auf Social-Media- und Videostreaming-Portale abteilungsweise bewilligen. Vorher war dies nicht möglich, weil die entsprechende Funktion fehlte und der Zugriff ganz gesperrt werden musste.


Lizenz- und Wartungskosten halbiert
Die IT-Abteilung hat nun mehr Funktionalität zur Verfügung und die Verwaltung der Firewall ist für sie viel einfacher geworden. Dank Application-Control und Webfiltering kann man feststellen, welche Anwendungen über die Firewall laufen respektive abgerufen werden. Das UTM-Expertensystem macht weniger Ausnahmeregelungen notwendig. Thomas Morger zieht eine positive Bilanz: «Die Firewall-Anschaffungskosten sind vertretbar und die Lizenz- und Wartungskosten wurden halbiert. Die first frame networkers sind sehr kompetent. Wir sind absolut zufrieden.»

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren