News

Kritische Schwachstelle bei FortiGate Firewalls

Fortinet hat eine kritische Schwachstelle (CVE-2022-40684) in ihren FortiGate Firewalls gemeldet, welche bereits aktiv ausgenutzt wurde. Betroffen sind FortiOS Version 7.2.0 bis 7.2.1 und FortiOS Version 7.0.0 bis 7.0.6. Dem Angreifer ist es möglich, ohne Authentifizierung auf das Admin-Webportal der Firewall zuzugreifen.

All unsere Kunden sind dank Einschränkung des Admin-Zuganges auf ein internes Netzwerk vor der Ausnützung der Schwachstelle über das Internet geschützt. Zusätzlich haben wir alle Kunden mit einer verwundbaren Version bereits am Freitag, 07.10.2022 angeboten, sofort auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sie sind noch kein Kunde von first frame networkers oder unsicher, ob Ihre Fortinet Firewall von der Schwachstelle betroffen ist? Sie dürfe sich gerne bei unserem Service Desk (Telefon +41 41 768 08 88 oder E-mail: servicedesk@STOP-SPAM.firstframe.net) melden.

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben