News

Strommangellage – ein neuer Begriff macht die Runde

Strommangellage – ein Wort, welches bis vor Kurzem die meisten Schweizer noch nie gehört haben. In der aktuellen geopolitischen Lage rückt dieser Begriff in den Fokus der Medien und auch Kunden der first frame networkers haben Fragen zu diesem Thema.

Eine Strommangellage bedeutet, dass über eine längere Zeit weniger Strom produziert wird, als die Verbraucher benötigen. Die Nachfrage übersteigt also das Angebot. Ein solches Szenario könnte im Winter eintreffen, wenn die Schweiz auf Stromimporte angewiesen ist. Dem Bundesrat steht für solche Fälle ein Massnahmenkatalog zur Verfügung. Für die Umsetzung dieser Massnahmen ist die OSTRAL (Organisation für Stromversorgung in ausserordentlichen Lagen) zuständig.

Wenn die ersten beiden Massnahmen, Aufrufen zum freiwilligen Stromsparen und Verboten von nicht lebensnotwendigen, aber energieintensiven Stromverbrauchern nicht ausreichen, rückt bald die Kontingentierung von Grossverbrauchern in den Fokus. Unter diesen ca. 30'000 Unternehmen (Verbrauch mehr als 100 Megawattstunden) in der Schweiz fallen auch sehr viele Rechenzentren.

Die first frame networkers ag ist für den Betrieb der first 365 Cloud-Services für unsere Kunden in zwei Rechenzentren der NTS Workspace AG eingemietet. Wir konnten mit Reto Burkhalter, COO der NTS Workspace AG, ein kurzes Interview führen und haben ihm einige Fragen zu diesem Thema gestellt.

Reto, welche Massnahmen hat NTS ergriffen, um die Energieeffizienz der Datacenters zu erhöhen?
Die Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz sind umfangreich und beginnen bereits bei den einzelnen Server-Racks. Durch eine Kaltgangeinhausung werden lokale Wärme-Rezirkulationen verhindert. Bei der Kälteproduktion und Verteilung wird ebenfalls an diversen Stellen angesetzt: Einsatz modernster Turbocor Kältemaschinen, bedarfsgesteuerter Betrieb von frequenzgeregelten Pumpen und Umluftkühler. Zudem wird auf Wärmerückgewinnung zwecks Beheizung von Gebäuden sowie auf Freecooling gesetzt. Das Ganze wird von einem Leitsystem überwacht und entsprechende Kennzahlen werden für weitere Analysen und Optimierungen aufgezeichnet.

Wie sieht Ihr einer möglichen Energiekrise entgegen?
Wir haben die notwendigen Vorkehrungen getroffen und sind im stetigen Austausch mit den Energieversorgern sowie der Energieagentur der Wirtschaft (EnAW), um stets die aktuellen Informationen zu erhalten.

Ihr betreibt u. a. auch eigene Photovoltaik Anlagen? Kannst Du uns mehr dazu sagen?
Das ist korrekt. Wir betreiben in Bern auf beiden RZ Standorten eigene PV-Anlagen. Da diese Anlagen jedoch relativ klein sind aufgrund der beschränkten Dachflächen haben wir uns entschieden, auch an externen Standorten PV-Anlagen zu bauen und zu betreiben. Uns geht es darum, mittelfristig die entsprechende Strommenge, welche wir in unseren RZs verbrauchen, komplett selbst zu produzieren. Vom Thema her passt es ebenfalls – mit Strom kennen wir uns aus! Und falls jemand eine schöne Dachfläche ab ca. 500 m2 frei hat, schauen wir uns das gerne an.

In der Schweiz schiessen derzeit viele RZs aus dem Boden. Wie seht Ihr diese Entwicklung?
Wir verfolgen diesen Trend mit einer gewissen Distanz – mit über 20 Jahren im Markt kennen wir auch die Schattenseiten von solchen «Boom-Phasen». Jedoch machen wir keine detaillierten Markt-Studien. Welche Projekte dann effektiv nachhaltig sind, wird die Zukunft zeigen.

Was können die Kunden von NTS machen, um Energieeffizienter zu werden?
Die Kunden können sich überlegen, ob wirklich immer alle Systeme laufen müssen. Wir denken hier beispielsweise an Test- oder Labor-Systeme, welche man auch zwischenzeitlich abstellen könnte. Dazu kommen Optimierungen im Bereich der Hardware – gute Auslastung der Systeme, Einsatz von SSD Speichern, etc.

Herzlichen Dank Reto für die Zeit, welche Du Dir für die Beantwortung unserer Fragen genommen hast.

Lesen Sie auch unseren neuen Blogbeitrag, in dem wir das Thema Energie und das anhaltende Wachstum an grossen Rechenzentren beleuchten.

Hier gehts zum first!blog

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung BWL

OSTRAL (Organisation für Stromversorgung in ausserordentlichen Lagen)

Blog von Swissgrid - Strommangellage vs. Blackout

NTS Workspace AG

 

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben